Für Schulanfänger Verkehrserziehung mit ganz viel Spaß

Spätestens jetzt wissen die kleine Schulanfänger der Region ganz genau, was sie im Straßenverkehr beachten müssen. Die Verkehrswacht hat sie nach Benshausen eingeladen.

Am Mittwoch herrschte große Aufregung bei den ältesten Kindern aus dem Kindergarten „Sandhasennest“: Gemeinsam mit Schulanfängern aus Schwarza, Kühndorf, Rohr, Dillstädt und Christes hatten sie ihren Verkehrssicherheitstag. Die Verkehrswacht Benshausen und Umgebung und die Stadt Zella-Mehlis hatten gemeinsam mit Partnern dazu ans Benshäuser Feuerwehrgerätehaus eingeladen.

Nach dem Auftakt mit Bürgermeister Richard Rossel und dem Ampelinchen gingen die Kinder an die einzelnen Stationen: Fahrradparcours, Verkehrsschilderwald, Bewegungs- und Geschicklichkeitsparcours, Flusssteine, Kindergurtschlitten, verkehrssicheres Fahrrad und Helm-Test waren Angebote an die Jüngsten. Getestet wurde auch, wodurch man im Straßenverkehr gut sichtbar ist – und sehenswert waren natürlich die Feuerwehr- und Polizeifahrzeuge mit ihrer umfangreichen Ausrüstung, die die Kinder erforschen durften.

Nach Auskunft von Stadtsprecherin Andrea Grünkorn wurde der Aktionstag „Kinder im Straßenverkehr“ von vielen Partnern unterstützt, darunter vom vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, von der Rhön-Rennsteig-Sparkasse, der Polizei Suhl, dem DRK in Schmalkalden und der Stützpunktfeuerwehr Zella-Mehlis.

Autor

 

Bilder