Für die „Zauberflöte“ Kinder-Casting für die Theaterbühne

Im Musical „The Sound of Music“ wirken ebenfalls zwölf Kindersolisten höchst erfolgreich und vor immer ausverkauftem Haus mit. Foto: Christina Iberl

Casting für junge Gesangstalente? Dazu muss man sich nicht bei DSDS oder The Voice of Germany bewerben. Auch das Meininger Theater sucht Nachwuchs – talentierte junge Leute für die Mozart-Oper „Die Zauberflöte“.

Meiningen - Selbst einmal auf einer Theaterbühne stehen? Das geht auch schon in jungen Jahren! Das Staatstheater Meiningen sucht bei einem Casting sechs begeisterte und begabte Mädchen oder Jungen für die Oper „Die Zauberflöte“. Nicht zum ersten Mal in dieser Spielzeit bietet sich eine solche Chance für junge Gesangstalente. Nach „The Sound of Music“ plant das Theater nun also erneut eine große Musiktheaterproduktion unter Mitwirkung von Kindern. „Die Zauberflöte“ soll am 17. Juni im großen Haus ihre Premiere feiern.

Bewerbungen kann man noch bis zum 31. Januar an die E-Mail-Adresse statisterie@staatstheater-meiningen.de schicken. Fragen im Vorfeld beantwortet das Künstlerische Betriebsbüro unter der Telefonnummer (03693) 45 12 53. Das Vorsingen findet in zwei Runden statt. Für die erste Runde am 5. Februar wird darum gebeten, eine beliebige Knabenstimme vorzubereiten aus Nr. 16 (Terzett: „Seid uns zum zweiten Mal willkommen“). Für die zweite Runde am 6. Februar bittet das Theater darum, eine beliebige Stimme aus Nr. 21 (2. Finale: „bald prangt den Morgen zu verkünden“ bis „damit wir was sie machen sehn“) einzuüben. Das Notenmaterial wird mit der Einladung zum Vorsingen verschickt.

Die Proben laufen wie folgt ab: Ab dem 7. März bis zum 2. Mai gibt es zunächst wöchentlich musikalische Proben, jeden Montag von 16 bis 18 Uhr. Während der Produktionsphase der Oper vom 9. Mai bis 4. Juni gibt es voraussichtlich zwei Proben in der Woche (Mittwochabend und Samstagmorgen). In der Endprobenphase vom 7. Juni bis 15. Juni folgen intensive Proben fast jeden Abend.

Die Vorstellungen werden unter den Kindern aufgeteilt, die in Doppelbesetzungen singen. Ab der dritten Vorstellung gibt es am Vortag eine kleine Probe zur Auffrischung. In der Spielzeit 2022/2023 ist eine Wiederaufnahme der „Zauberflöte“ mit voraussichtlich acht Vorstellungen geplant. Die Kinder erhalten eine Aufwandsentschädigung, vor allem aber ein einmaliges Erlebnis, an einer Oper am Theater mitzuarbeiten.

Autor

 

Bilder