Freiwillige gesucht Verein pflanzt 3000 Laubbäume am Arzberg

Deutschlandweit organisiert der Verein Naturschutzaktionen an mehr als 70 Einsatzorten. Diesmal ist Steinbach-Hallenberg an der Reihe. Foto: Bergwaldprojekt

Im Stadtwald von Steinbach-Hallenberg will der Verein Bergwaldprojekt, , der seit diesem Jahr im Haselgrund aktiv ist, 3000 Laubbäume pflanzen. Freiwillige Helfer werden gesucht.

Steinbach-Hallenberg - Auch der Wald von Steinbach-Hallenberg leide unter dem Klimawandel und dem dürrebedingten Absterben von Bäumen. Gemeinsam mit der Haseltalstadt und dem Forstamt Schmalkalden will der Würzburger Verein nun zusammen mit mehr als 100 Freiwilligen standortheimische Laubbäume pflanzen, teilt ein Sprecher des Vereins mit. Die Aktion soll am 13. November stattfinden.

Der gemeinnützige Bergwaldprojekt-Verein engagiert sich seit Jahresbeginn als Miteigentümer von rund 200 Hektar Wald in der Gemarkung Unterschönau für eine naturnahe Waldnutzung in der Region. „Die Dürre der vergangenen Jahre hat große Löcher in den Wald am Arzberg gefressen. Mit der Pflanzung standortheimscher Laubhölzer wollen wir helfen den Wald wieder zu begründen und so gemeinsam für eine stabile Waldgeneration der Zukunft arbeiten. Alle, ob klein oder groß, jung oder alt, sind eingeladen, dabei mit anzupacken“ erläutert der Projektförster des Reviers, Hendrik v. Riewel, das Vorhaben. Insgesamt 3000 Rotbuchen, Traubeneichen, Vogelkirsche und Bergahorne wolle der Verein gemeinsam mit möglichst vielen Freiwilligen am Arzberg pflanzen. Markus Böttcher, Bürgermeister von Steinbach-Hallenberg, dazu: „Selbstverständlich bin auch ich selbst dabei. Auch ich möchte mit der ersten Pflanzaktion des Bergwaldprojekt e. V. ein Zeichen setzen. Ich bin davon überzeugt, dass es sich lohnt, aktiv etwas gegen das Waldsterben zu unternehmen.“

Gepflanzt wird von 8.30 bis 16 Uhr, um die Verpflegung der Freiwilligen kümmere sich der Verein. Für die Teilnahme ist eine Anmeldung auf der Internetseite des Vereins erforderlich. Treffpunkt und weitere Informationen werden zusammen mit der Anmeldebestätigung per E-Mail mitgeteilt. Zusätzlich sei es jetzt auch möglich, sich telefonisch in der Steinbach-Hallenberger Tourist-Info unter (036847) 4 10 65 anzumelden.

Autor

 

Bilder