Freiluft-Kultur-Festival im Ilm-Kreis Kultursommer an der Talsperre

Belle (Jenny Schlensker) und Cinderella (Nadine Kühn) machen sich im Musical „Völlig verzaubert“ Sorgen um den verzauberten Prinzen. Foto: Berit Richter

Am Donnerstag beginnt der fünfte Teil des Freiluft-Kultur-Festivals des Ilm-Kreises. An der Talsperre Lütsche bei Frankenhain soll es eine ganz besondere Atmosphäre geben.

Frankenhain - Von Donnerstag bis Sonntag macht das Freiluft-Kultur-Festival Station in der Landgemeinde Geratal, genauer gesagt am Lütsche-Stausee. Wie zuvor in Arnstadt, Großbreitenbach, Stadtilm und Ilmenau werden die mobilen überdachten Sitzplätze und die Theaterbühne aufgebaut. Und erneut wird auch ein buntes Programm für alle Altersgruppen geboten.

Los geht es am Donnerstag, 2. September, um 15 Uhr mit der Ilmenauerin Katharina Herz und ihren Liedern. Im Anschluss zeigt eine Blumenkostüm-Show „Wunder der Natur – The World of Flowers“.

Ab 19.30 Uhr steht „Die Geliebte meines Mannes“ im Mittelpunkt eines humorvollen Programms. In Lars Lienes Komödie platzt Kitty der Kragen, nachdem sie erfährt, dass ihr 40 Jahre älterer, schwerreicher Gatte sie durch ein jüngeres Frauenmodell ersetzen will. Prompt ist sie entschlossen, das sehnlichst erwartete Ableben ihres Mannes zu beschleunigen und sich endlich der wohlverdienten Millionen zu bemächtigen. Zu blöd, dass sie dabei ausgerechnet von ihrer Kontrahentin gestört wird, die ihrerseits entschlossen ist, die Millionen des übergewichtigen alten Mannes an die Frau zu bringen.

Am Freitag bietet die Band Synchron ab 19.30 Uhr Livemusik mit ausgelassenen Party-, Stimmungs- und Tanzhits. Am Samstag gehört ab 19.30 Uhr dem Brogues Celtic Rock Circus die Bühne. Im Grunde irisch, aber vor allem rockig-fetzig, bieten die Musiker aus den „Thüringer Highlands“ genau das, was sie in ihrer Ankündigung versprechen: Irish Songs und mehr. Die Brogues, die 2020 ihr sechstes Album veröffentlichten, pflegen einerseits die Traditionen des Irish Folk, andererseits entwickeln sie ihn weiter, konfrontieren ihn mit modernen Rockelementen und servieren das Ganze mit viel Spaß. An beiden Abenden darf getanzt werden.

Am Sonntag. 5. September, wird um 10 Uhr zum Frühschoppen mit den Rehbachtalern und „Blasmusik für Jung und Alt“ geladen, ehe um 14 Uhr das Familienmusical „Völlig verzaubert“ des Arnstädter Theaters auf die Bühne kommt. Cinderellas Prinz wurde durch eine böse Hexe verzaubert. Daher ruft Cinderella mit ihren Freunden Belle und Peter Pan einen magischen Kongress im Märchenland ein. Jeder, der irgendwie zaubern kann, soll ihnen helfen den Bann zu brechen.

Gefördert wird das Freiluft-Kultur-Festival des Ilm-Kreises, zu dem noch vom 17. bis 20. September das Dahlienwochenende in Arnstadt gehört, von der Kulturstiftung des Bundes, organisiert wird es vom Theater Arnstadt und dem Landratsamt.

Die Ticketpreise liegen zwischen 1,50 und 5,50 Euro. Tickets können in der Touristinfo Arnstadt gekauft oder telefonisch im Theater Arnstadt unter (0 36 28) 61 86 33 reserviert werden. Online gibt es sie unter:

 

Bilder