Frau verliert 5000 Euro Falscher Bankmitarbeiter am Telefon

 Foto: www.imago-images.de

Fast 5000 Euro Schaden erlitt eine Frau aus dem Landkreis Hildburghausen am Montag.

Die Frau erhielt am Montagabend einen Anruf eines vermeintlichen Bankmitarbeiters. Dieser erzählte der Frau, dass es Probleme mit ihrem Online-Banking geben. Nur durch die Übermittlung ihrer Transaktionsnummer (TAN) könne das Problem behoben werden. Die Frau glaubte dem Anrufer und gab ihre TAN preis. Wie die Polizei mitteilt, fehlten am nächsten Tag fast 5000 Euro auf dem Konto der Frau. 

Die Polizei warnt eindringlich vor diesen oder ähnlichen Betrugsmaschen. Bankmitarbeiter fragen Sie niemals nach ihrer TAN. Übergeben Sie diese oder andere sensible Daten niemals per Telefon.

Autor

 

Bilder