Förderung Bis zu 15.000 Euro: Neustartbonus für Thüringer Sportvereine

dpa
Kinder spielen auf einem Kunstrasenplatz Fußball. Foto: Marcus Brandt/dpa/Symbolbild

Das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport stellt für die Sportvereine im Bundesland zwei Millionen Euro als Neustartbonus zur Verfügung. Die Förderung soll die 3286 Vereine bei der Überwindung der Pandemiefolgen unterstützen, damit sie ihrer Aufgabe für die soziale und sportliche Entwicklung von Kindern und Erwachsenen nachkommen können, wie der Landessportbund Thüringen (LSB) am Dienstag mitteilte.

Erfurt - Das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport stellt für die Sportvereine im Bundesland zwei Millionen Euro als Neustartbonus zur Verfügung. Die Förderung soll die 3286 Vereine bei der Überwindung der Pandemiefolgen unterstützen, damit sie ihrer Aufgabe für die soziale und sportliche Entwicklung von Kindern und Erwachsenen nachkommen können, wie der Landessportbund Thüringen (LSB) am Dienstag mitteilte.

"Der Neustartbonus wird hoffentlich vielen, vielen Vereinen helfen, die Vereinsarbeit nach den Einschränkungen und den Einschnitten der Coronazeit wieder zu stärken und zu verstärken", sagte Thüringens Sportminister Helmut Holter.

Die Vereine können nun bis zum 31. August 2022 finanzielle Unterstützungen beantragen, um Vereinsaktivitäten zu fördern oder Sportmaterialien anzuschaffen. Auch für die Kosten bei der Durchführung des Trainings- und Wettkampfbetriebs sowie für Honorare von ehrenamtlichen Vorständen, Übungsleitern oder Organisatoren können die Gelder eingesetzt werden.

Die Förderung ist nach Mitgliederanzahl gestaffelt. Sportvereine mit Null bis 50 Mitgliedern erhalten einmalig 200 Euro, Vereine mit über 2000 Mitgliedern 15.000 Euro.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

 

Bilder