Mit der Kunst geliebäugelt hat Cornelia Schmädicke früh. Doch erst mit Anfang dreißig traute sich die amtierende Meininger Hütes-Holle, ihre Vorliebe auch beruflich auszuleben - als künstlerische Erzählerin.