Gleich in dreifacher Funktion ist Olli Mustonen, eine Leitfigur des zeitgenössischen Musiklebens in Finnland, am Mittwoch beim 2. Sinfoniekonzert in Aktion getreten. Als Dirigent hat er - beginnend mit Sibelius' "Tapiola" - das Orchester bei der Wiedergabe sämtlicher Programmteile geleitet. Seine Sinfonia 1 für Bariton und Orchester wurde von ihm in deutscher Erstaufführung zu Gehör gebracht. Und beim 3. Klavierkonzert Beethovens fungierte er auch noch als Solist. Mehr ging beim besten Willen nicht.