Feuerwehreinsatz Waldbrand im Landkreis Sonneberg

Am Mittwochabend wurde die Feuerwehr Lichte zu einem brennenden Baum in einem Waldgebiet zwischen Lichte und Piesau alarmiert.

Als der Kreisbrandinspektor am Einsatzort eintraf, bemerkte er eine deutliche Flammenbildung im Waldgebiet. Sofort wurden Einsatzkräfte aus Piesau und Neuhaus am Rennweg mit Tanklöschfahrzeugen nachalarmiert. So konnte ein Ausbreiten verhindert werden. Kurze Zeit später hätte nach Aussagen die Kreisbrandmeisters Mathias Nüchterlein der Wald in größerem Ausmaß gebrannt.

Es waren circa 40 Einsatzkräfte vor Ort, um den Waldbrand auf einer Fläche von rund 100 Quadratmetern zu löschen. Es war großes Glück, dass Verkehrsteilnehmer von einer Straße aus die Rauchentwicklung entdeckten und die Feuerwehr alarmierten. 

Autor

 

Bilder