Feuerwehreinsatz Brand in Einfamilienhaus in Oberweid

Ralph Meyer

Ein Feuer ist in den frühen Morgenstunden im Keller eines Einfamilienhauses in Oberweid in der Rhön ausgebrochen. Der Einsatz dauert noch an, Einsatzkräfte sind vor Ort.

Oberweid - Das Feuer war in den frühen Morgenstunden im Heizungskeller eines Einfamilienhauses ausgebrochen, wo ein großer, trockener Brennholzvorrat gelagert war. Nur mit großer Mühe gelang es den Einsatzkräften der Feuerwehr, ein Übergreifen der Flammen auf das gesamte Haus zu verhindern. Dabei kamen zuerst große Mengen an Löschwasser zum Einsatz. Erst wurde dieses aus dem Löschteich entnommen, dann aber – wegen der benötigten Mengen – eine Löschwasserversorgung zum Weidbach errichtet. Am Ende half allerdings nur der Einsatz von Löschschaum, um das Problem in den Griff zu bekommen.

Bei der Anfahrt profitierten die Kräfte der Feuerwehr davon, dass vor wenigen Tagen die Ortsdurchfahrt asphaltiert wurde. Über die Baustelle wäre ein schnelles Anrücken schwieriger geworden. Etwas problematisch erwies sich die Suche nach einem Hydranten, da von der grundhaft ausgebauten Strecke noch kein neuer Hydrantenplan vorliegt. Insgesamt sind rund 80 Einsatzkräfte von acht Wehren der Region im Einsatz, der noch andauert (Stand 9:57 Uhr).

 

Bilder