Feuerwehreinsatz Brand im Elfgeschosser

Auf dem Balkon in der fünften Etage des Elfgeschossers in der Würzburgerstraße 2 ist am Donnerstagnachmittag ein Feuer ausgebrochen. Es gab zwei Verletzte.

Suhl - Qualm steigt vom Balkon in der fünften Etage des Elfgeschossers in der Würzburgerstraße 2 auf. Bei der Feuerwehr schrillen gegen 16 Uhr die Alarmglocken. Kameraden der Berufsfeuerwehr, der freiwilligen Wehren Suhl-Zentrum, Haselgrund sowie Oberland/Lauter eilen zum Einsatzort. Vorsorglich wird die Drehleiter in Stellung gebracht. Feuerwehrleute unter Atemschutz verschaffen sich über das Treppenhaus Zutritt zu der Wohnung, auf deren Balkon das Feuer ausgebrochen war und beginnen mit den Löscharbeiten, mit denen die Sperrung der Würzburgerstraße einhergeht.

„Wir hatten die Lage schnell unter Kontrolle und es konnte verhindert werden, dass das Feuer auf die Wohnung übergreift“, sagt Daniel Wiegmann, Sprecher der Suhler Feuerwehr. Eine Evakuierung des Aufganges sei deshalb nicht nötig gewesen. Allerdings seien, jene Mieter, die von der Arbeit oder vom Einkaufen nach Hause gekommen sind, erst einmal nicht in das Haus gelassen worden, damit die Arbeit der Feuerwehr reibungslos laufen konnte. Andere Mieter verlassen von sich aus das Haus, in dem sich der Rauch ausbreitet. Darunter auch der Wohnungsinhaber, auf dessen Balkon das Feuer ausbrach. Er muss mit einem Schock ins Krankenhaus gebracht werden. Ein weiterer Mieter hatte sich beim Verlassen des Hauses verletzt und kommt ebenfalls in Krankenhaus. Insgesamt sind 37 Kameraden der Feuerwehr mit zehn Fahrzeugen im Einsatz. Hinzugerufen wurden auch Einsatzkräfte des ASB sowie des DRK-Rettungsdienstes und der leitende Notarzt. Gegen 17.30 Ist der Einsatz, zu dem auch eine gründliche Belüftung gehört, beendet.

Zu der möglichen Brandursache sowie zur Höhe des entstandenen Sachschadens gibt es noch keine Erkenntnisse. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Autor

 

Bilder