Feuerwehreinsatz am Sonntag Schornsteinbrand in Kaltenlengsfeld

Die Feuerwehren aus Kaltenlengsfeld, die als erste vor Ort war, sowie aus Kaltennordheim und Kaltensundheim löschten. Foto: picture alliance / dpa/Stephan Jansen

Erneut hat ein Schornsteinbrand an einem Sonntag in einem Ortsteil der Stadt Kaltennordheim die Feuerwehren auf den Plan gerufen – diesmal in Kaltenlengsfeld. -

Kaltenlengsfeld - Erneut hat ein Schornsteinbrand in einem Ortsteil der Stadt Kaltennordheim die Feuerwehren auf den Plan gerufen. Die Kaltenlengsfelder Feuerwehr mit zwölf Einsatzkräften, die Kaltensundheimer mit einer Löschgruppe sowie die Kaltennordheimer Feuerwehr mit ebenfalls einer Löschgruppe eilten zu Hilfe, als um 16.51 Uhr Alarm wegen eines Schornsteinbrandes in Kaltenlengsfeld in der Erdmarsgasse ausgelöst wurde. Der Brand war schnell beendet, den vier Bewohnern des Hauses – einem Ehepaar mit zwei Söhnen – samt dem kleinem Hund ist nichts passiert, zieht Einsatzleiter Florian Beck Bilanz. Die Feuerwehrleute waren in das Wohnhaus gerufen worden, weil im Haus Rauch ausgetreten war. Unter Atemschutz gingen sie in das Haus und leerten die beiden Feuerquellen – Kamine im Ober- und im Untergeschoss. Das Haus wurde durchlüftet und der Schornsteinbrand „war relativ schnell erledigt“, so Beck. Um 18 Uhr konnte der Einsatz beendet werden. Informiert wurde der zuständige Schornsteinfeger, der den Zustand der Esse überprüft.

Erst am 2. Januar hatte es in Andenhausen einen ähnlichen Brand gegeben, ebenfalls mit glimpflichem Ausgang. fr

Autor

 

Bilder