Feuerwehr-Einsatz Schrott brennt auf Föritzer Recyclinghof

Brennender Schrott auf einem Föritzer Recyclinghof hat am Montagmorgen mehrere Feuerwehren aus dem Landkreis Sonneberg auf den Plan gerufen.

Föritz - Um 8.03 Uhr alarmierte die Rettungsleitstelle Suhl die Wehren aus Föritz, Rottmar/Gefell, Neuhaus-Schierschnitz, Oberlind und Lindenberg (Einsatzleitwagen Föritztal) mit dem Einsatzstichwort „Mittelbrand“ in die Steinräum zum dort ansässigen Wertstoffhof.

Die eintreffenden Kräfte konnten allerdings schnell Entwarnung geben: Es brannte nur ein größeres freiliegendes Schrott-Teil, so dass das Feuer nicht auf den umliegenden Schrott übergreifen konnte und die Lage somit unter Kontrolle war. Die Feuerwehren Rottmar/Gefell, Neuhaus-Schierschnitz und Lindenberg rückten daraufhin wieder ab. Die Föritzer Kameraden blieben zusammen mit den Oberlindern zurück, um das Brandobjekt abzulöschen.

Wenig später kam der von der Firma bereitgestellte Löschsand zum Einsatz, um den letzten Flammen den Garaus zu machen. Nach einer Stunde war der Einsatz beendet und die übrigen Kräfte konnten wieder abrücken. mb

Autor

 

Bilder