Feueralarm „An den Beeten“ Großeinsatz im Wohngebiet

Kurz nach 19 Uhr war klar: Menschenleben sind nicht in Gefahr. Foto: Beate Funk

Aufsehen erregte am Freitagabend ein Feuerwehreinsatz im Bad Salzunger Wohngebiet „An den Beeten“, bei dem die Drehleiter im Einsatz war. Auch Rettungskräfte und Polizei rückten an. Auslöser war letztlich nur ein kleines Missgeschick – mit großer Wirkung.

Bad Salzungen - Besorgte Anwohner der Straße „Untere Beete“ in Bad Salzungen haben am Freitagabend die Feuerwehr verständigt, weil aus einem gekippten Fenster in einem fünfstöckigen Mehrfamilienhaus Qualm drang. Nach Angaben von Wehrführer André Denner, der den Einsatz leitete, rückten daraufhin 25 Kameraden der Feuerwehr Stadtmitte aus. Weil in der betroffenen Wohnung niemand öffnete, habe sich die Feuerwehr „gewaltsam Zutritt verschafft“. Zuhause war niemand, aber die Ursache schnell entdeckt: „Auf dem Herd stand Essen und war angebrannt“, berichtete André Denner. Da nicht bekannt war, wo sich der Mieter aufhielt, wurde der Vermieter (Gewog) von der Feuerwehr informiert.

Alle anderen Bewohner des betroffenen Aufgangs, die das Haus vorsorglich hatten verlassen müssen, konnten nach kurzer Zeit wieder in ihre Wohnungen zurück.

Wegen der zunächst unklaren Lage, war die Feuerwehr mit fünf Fahrzeugen, darunter die Drehleiter, angerückt. Auch der Rettungsdienst und die Polizei waren im Einsatz.

Autor

 

Bilder