Hildburghausen/Suhl (dpa/th) - Bei einem Streit zwischen zwei Männern ist in Hildburghausen ein 21-Jähriger schwer verletzt worden. Er kam mit Stichverletzungen in ein Krankenhaus, befindet sich aber nicht in Lebensgefahr, wie die Polizei in Suhl am Dienstag mitteilte. Der 30-jährige Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen. Nach bisherigen Erkenntnissen waren die Männer aus bisher nicht geklärter Ursache am Montagnachmittag in Streit geraten, als der Ältere plötzlich ein "Stichwerkzeug" zückte, wie es hieß.