Festival „House“-Open-Air-Party in Meiningen

Am Freitag gab es in Meiningen etwas für jugendliche Ohren: Open-Air-Festival war angesagt. Mehrere junge DJs "rockten" die Pulverrasen-Wiese in Meiningen.

Meiningen - „Rocken“ ist hinsichtlich des Musikstils eher der falsche Fachterminus, denn die Musikrichtung, die gespielt wurde, ist „House“ – ein elektronischer Musikstil.

„Das ist mal wieder was für die Jugendlichen. Sie sollen endlich wieder rausgehen und feiern gehen können. Es soll endlich mal wieder was los sein in Meiningen“, sagte Veranstalter Paul Weinelt zu seinem spontan umgesetzten Festival-Konzept. Planung und Organisation des Open-Air-Festivals hätten circa zweieinhalb Monate gedauert. Das sei „sehr knapp“, so Weinelt. Für den 19-Jährigen Meininger war es das erste Festival, das er veranstaltete. Seit drei Jahren legt Weinelt schon als DJ Paul auf. Die anderen DJs, die am Freitag mit von der Partie waren, kannte der junge Künstler alle persönlich. Die meisten von ihnen kommen aus der Region und machen wie er seit zwei, drei Jahren Musik. Zu ihnen zählen „The Dogs“, „Cartel“, „DJ Bouncer“ und „BTWOB“. „Polarity“ reiste für den Auftritt in Meiningen eigens aus Leipzig an.

Autor

 

Bilder