Fernwärme Neuhaus Schnelles Internet, aber kalte Bude

anb
Bei Baggerarbeiten im Zuge des Breitbandausbaus war am Donnerstag eine Fernwärmeleitung oberhalb des Tausendfüßler-Kindergartens beschädigt worden. Foto: /Beer

Der Schaden an der Fernwärmeleitung, die das Apelsberg-Wohngebiet versorgt, ließ sich am Samstagvormittag beheben. Die Bewohnern in hunderten von Haushalten saßen zuvor seit Donnerstag im Kalten.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Die Reparatur einer bei Tiefbauarbeiten in der Rennsteigstadt beschädigten Fernwärmeleitung ließ sich am Samstagvormittag abschließen. Wie Ansgar Scherf, Geschäftsführer der Neuhäuser Stadtwerke mitteilt, konnte die Versorgung des Wohngebiets „Am Apelsberg“ gegen 11 Uhr wieder aufgenommen werden. Wie die Stadt am Donnerstagnachmittag informiert hatte, war die Hauptleitung der Neuhäuser Wärmeversorgung GmbH bei Baggerarbeiten im Zuge des Breitbandausbaus im Stadtgebiet versehentlich in Mitleidenschaft gezogen worden. Das Rathaus beauftragte daraufhin ein Unternehmen, den Schaden schnellstmöglich zu beheben. Das zog sich in die Länge. Wie Scherf schildert, war dann am frühen Freitagabend ein Betonblock soweit abgetragen, dass am nächsten Tag gegen 9 Uhr geschweißt werden konnte. Im Anschluss wurde die Leitung wieder befüllt. Vom Ausfall waren zwischen dem Kindergarten Tausendfüßler und dem Schulcampus mehrere hundert Haushalte betroffen.

Bilder