Fernsehen "GNTM": Kadidja raus, Zwillinge werden nur zusammen bewertet

Heidi Klum hat beschlossen, dass die eineiigen Zwillinge Luka und Julian künftig das erste Team in der "GNTM"-Geschichte bilden sollen. Foto: Mickael Chavet/Zuma Press/dpa

In der ProSieben-Show «Germany's Next Topmodel» hat Kandidatin Kadidja immer wieder Jobs ergattert. Jetzt ist sie geflogen. Die Begründung macht manche Fans sauer.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Berlin - In der ProSieben-Show "Germany's Next Topmodel" hat Model-Mama Heidi Klum (50) zwei Entscheidungen getroffen, die so manchen Fan verärgert haben. Zum einen schmiss sie in der Sendung die bisher sehr erfolgreiche Kandidatin Kadidja (21) raus, weil deren große Stärke das Lächeln sei und ihre ernsten Gesichtsausdrücke als Covergirl nicht mithalten könnten. 

Zum anderen beschloss Klum, dass die eineiigen Zwillinge Luka und Julian (24) künftig zusammen das erste Model-Team in der Geschichte dieser Castingshow bilden sollen. Die zwei werden künftig wie ein einziges Model gewertet, sie werden also gemeinsam weiterkommen oder zusammen fliegen. Sie habe zu lange vergeblich versucht, die beiden zu trennen und unterschiedlich wahrzunehmen, sagte Klum. "Ihr habt eine Magie zusammen."

Kadidja scheiterte am gemeinsamen Votum von Klum und Gastjurorin Kerstin Schneider, Chefredakteurin von "Harper's Bazaar". Erst war diese noch begeistert vom natürlichen Look der Wienerin. Die 21-jährige Kosmetikerin machte jedoch in der zweiten Challenge - einem Lauf auf einem teils gläsernen Laufsteg über 100 Meter Abgrund - Minuspunkte.

Empörung in sozialen Netzwerken über Rauswurf

In den Augen von Klum und Schneider war sie in ihren hohen Schuhen zu wackelig unterwegs gewesen. Und bei dem Shooting vor der Mutprobe hätten nur die fröhlichen Bilder von Kadidja wirklich überzeugt. Schneider suchte ein weibliches und ein männliches Model für den Titel einer "Harper's Bazaar". Dafür sei mehr Varianz erforderlich, kritisierte sie. Beide gaben jedoch auch zu bedenken, dies alles sei Meckern auf sehr hohem Niveau.

Fans von Kadidja, die in der Show bisher regelmäßig Modeljobs an Land gezogen hatte, zeigten sich in sozialen Netzwerken empört über die Entscheidung. Sie posteten Aufnahmen von lachenden "Harper's Bazaar"-Titelmodels und von den halsbrecherisch hohen Schuhen, mit denen Kadidja - von Halteseilen gesichert - den schmalen Steg über den Abgrund gehen musste.

Andere Zuschauerinnen bemängelten, dass mit der Entscheidung, Luka und Julian zu einem einzigen Model-Act zu erklären, die Chancen der anderen männlichen Teilnehmer ungerechterweise gestiegen seien. Es ist die erste "GNTM"-Staffel, an der Männer teilnehmen. Am kommenden Donnerstag geht es weiter. Am 13. Juni ist das Finale. 

Autor

Bilder