Einmal im Jahr räumt der Eisfelder Bürgermeister seinen Stuhl. Dann übernimmt der Kinderbürgermeister für einen knappen Vormittag die Geschäfte. Na ja, nicht alles. Er leitet eine Kinderstadtratssitzung. Diesmal ist’s Fred, der das Sagen hat, demokratisch gewählt von insgesamt 23 Mädchen und Jungen. Hauptsächlich Grundschüler nehmen das Ferienbetreuungsangebot, das die aktive Elterninitiative Waffenrod alle Jahre wieder für zwei Sommerferienwochen anbietet. Politik machen, für ihre Stadt denken – auch das lernen die Kinder während des Angebots. Und auch die Stadt profitiert. „Eine kinderorientierte Stadtentwicklung hat für mich einen hohen Stellenwert. Kinder und Jugendliche müssen aktiv in die Bewertung und Planung ihrer Lebensumwelt eingebunden werden!“