Femizid 84-Jähriger wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt

Ein Angeklagter (r) sitzt beim Prozessauftakt neben Verteidiger Uwe Rung im Landgericht Ravensburg. Foto: Aleksandra Bakmaz/dpa

Weil er seine Partnerin erschossen haben soll, musste sich ein Senior vor Gericht verantworten. Nun fiel das Urteil.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Ravensburg - Das Landgericht Ravensburg hat einen 84-Jährigen wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt. Der Angeklagte sei für schuldig befunden worden, seine Lebensgefährtin erschossen zu haben, teilte ein Gerichtssprecher am Dienstag mit. Die Kammer habe das Mordmerkmal der Heimtücke festgestellt. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Zuvor hatte der SWR darüber berichtet.

Die Staatsanwaltschaft hatte dem Deutschen vorgeworfen, seine 84 Jahre alte Partnerin Ende September in der gemeinsamen Wohnung in Friedrichshafen (Bodenseekreis) in den Kopf geschossen zu haben. Die Anklagebehörde war von Eifersucht als Tatmotiv ausgegangen.

Der Mann hatte die Vorwürfe zunächst bestritten und der Polizei erzählt, seine Partnerin habe sich mit der Pistole das Leben genommen. Vor Gericht hatte er durch seinen Verteidiger erklären lassen, dass der Schuss ein Unfall gewesen sei. Angeklagt war er wegen Totschlags.

Autor

Bilder