Feiern im Landkreis Hildburghausen Ehrenamtliche geben auch bei Hitze alles

Auch bei Hitze wird im Landkreis gefeiert und die Ehrenamtlichen geben alles. Allerdings kosteten die hohen Temperaturen die Organisatoren der Feste vermutlich einiges an Besucherzuspruch.

Aus dem Jahr 2007 stammt das Lied „36 Grad“ des Elektropop-Duos 2raumwohnung mit Sängerin Inga Humpe, die einst zu den bekanntesten Musikerinnen der Neuen Deutschen Welle gehörte. „... und es wird noch heißer“, lautet die Fortsetzung der Textzeile nach der Gradangabe. Noch heißer wird es im Landkreis Hildburghausen in dieser Woche nicht, das war nach dem Hitzewochenende mit etwa 31 Grad am Samstag und etwa 33 Grad am Sonntag auch nicht zu erwarten. Zwar konnten nicht jedermann die hohen Temperaturen schrecken, weil er sich im Freibad, am Bergsee, im Swimmingpool, unter einem Schatten spendenden Baum, im glücklicher Weise kühlen Haus oder an einem anderen angenehmen Platz befand und schweißtreibende Anstrengungen vermied. Diejenigen, die auch am Wochenende arbeiten mussten oder bei verschiedenen Feierlichkeiten im Einsatz waren, vermochten sich nicht derart glücklich zu schätzen in Sachen Abkühlung – zumal es zumindest an einigen Stellen noch deutlich heißer war als 36 Grad. Etwa am Backofen in Wallrabs, wo die Einheimischen und ihre Gäste Backhausfest feierten und den Zwiebelkuchen genossen, den Peter Urban und Silvio Schulz in den Ofen schoben.

Ungeachtet der hohen Temperaturen gaben die Ehrenamtlichen vielerorts wieder einmal alles, um die Besucher zufrieden zu stellen – ob zu den Jubiläumsfeierlichkeiten 1125 + 1 Jahre in Marisfeld, zum Fest des Brauvereins in Ummerstadt, zum Dorffest in Altendambach, zu den Backhausfesten in Wallrabs, Häselrieth und Brattendorf oder zur Langen Nacht der Kultur in Gießübel, um nur einige Orte zu nennen, an denen am Wochenende im Landkreis gefeiert wurde – wenn wundert es nach den vielen Entbehrungen wegen der Einschränkungen in der Corona-Pandemie.

Allerdings hielt die Hitze mitunter potenzielle Besucher von einem Ausflug zu diesen Feierlichkeiten ab – zumindest steht das zu vermuten. Angenehme Wärme und Sonnenschein ja, Hitze, bei der fast jede Bewegung anstrengt, dagegen nein – eine solche Meinung war am Wochenende häufig zu vernehmen. Am Donnerstag soll die Quecksilbersäule laut Prognose mehrerer Wetterexperten wieder auf mehr als 30 Grad ansteigen, an den dann noch folgenden Tagen der Woche aber wieder auf etwa 25 Grad absinken. Eine gute Nachricht für all diejenigen, die es nicht mit der Hitze haben.

Autor

 

Bilder