Fahrerflucht Spuren im Schnee verraten Unfallverursacher

Polizei – Symbolbild. Foto: picture alliance / Patrick Seeger/dpa

Am Montag gegen 3:25 Uhr ist ein Auto auf der Staatsstraße zwischen Fischbach und Froschgrundsee wegen Straßenglätte von der Fahrbahn abgekommen und im Straßengraben gelandet.

Rödental - Der Unfallfahrer hatte sich danach einfach vom Staub gemacht, wie die Polizei berichtet. Allerdings führte eine Spur im Schnee in Richtung Thüringen. Die Polizisten folgten ihr bis zu einer Scheune in einem Ortsteil der Gemeinde Frankenblick. Dort konnten sie den vermeintlichen Fahrer auffinden. Er wärmte sich, völlig durchgefroren, an einem Ofen.

Der 36-jährige Mann war kein Unbekannter bei den Polizisten und gab auf Nachfrage zu, dass er den Unfall gebaut hatte. Da er offenkundig unter Drogeneinfluß stand, erfolgte eine Blutentnahme im Krankenhaus. Weil er keinen Führerschein hat, kommt zudem noch eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis hinzu. Das  Auto des Mannes war so stark beschädigt, dass es abgeschleppt werden musste.

 
 

Bilder