ETTU-Cup Europacup-Träume zerplatzen im Halbfinale

Zwei Niederlage im Halbfinale: Daniel Habesohn. Foto: imago images/Revierfoto/Revierfoto via www.imago-images.de

Post SV Mühlhausen scheitert an französischer Mannschaft

Varazdin - Nachdem die Westthüringer sowohl in der Vorrunde als auch im Viertelfinale des ETTU-Cups (von der Wertigkeit vergleichbar mit der Fußball-Europa League) ihre Aufgaben souverän gelöst hatten, setzte die französische Spitzenmannschaft AS Pontoise Cergy das Stoppzeichen. Der Titelfavorit, der letztlich auch das Finale im kroatischen Varazdin gegen den österreichischen Vertreter SPG Walter Wels mit 3:1 für sich entschied, bezwang die Mühlhäuser in einer Partie, die nach Meinung vieler Experten einem vorweggenommenen Endspiel gleichkam, mit 3:1.

Pechvogel im Halbfinale war Daniel Habesohn. Der sonst so zuverlässige Mannschaftskapitän aus Österreich suchte gegen den Kontrahenten aus dem Großraum Paris seine Bestform vergebens und kassierte zwei Niederlagen gegen Quentin Robinot (0:3) sowie gegen Patric Baum (1:3). Durch ein glattes 3:0 gegen Adrien Mattenet hielt Ovidiu Ionescu die Endspiel-Tür zwar einen Spaltbreit offen, doch dann zog Steffen Mengel in einem Fünf-Satz-Krimi gegen Baum hauchdünn den Kürzeren. Damit war das Aus der Postler besiegelt.

 

Bilder