Erster Neuzugang VfB Suhl holt Zuspielerin vom Zweitliga-Meister

Yina Liu. Foto:  

Volleyball-Bundesligist VfB Suhl Lotto Thüringen präsentiert mit Zuspielerin Yina Liu den ersten Neuzugang für die Saison 2022/2023.

Volleyball-Bundesligist VfB Suhl Lotto Thüringen präsentiert mit Zuspielerin Yina Liu den ersten Neuzugang für die Saison 2022/2023. Die 24 Jahre junge Deutsche wechselt vom RC Borken, Meister der 2. Bundesliga Nord, nach Thüringen.

„Yina war bereits letzte Saison interessant für uns und wir standen nicht erst seit diesem Winter in Kontakt. Im Kollektiv fanden wir Yina genau passend für unser Team. Wir freuen uns auf eine junge, technisch gut ausgebildete und ehrgeizige Spielerin, deren Potenzial wir in Suhl weiter entfalten möchten“, so VfB-Teammanager Jens Haferkorn.

Yina Liu wuchs in einer waschechten Volleyballfamilie auf. Vater Chang Cheng Liu ist 203-facher Nationalspieler für die Männerauswahl Chinas und nahm 1984 an den olympischen Spielen in Los Angeles teil. Mutter Dai Ming stand für den VC Schwerte in der Bundesliga auf dem Feld. Und auch die beiden Schwestern Danny und Jenni sind im Volleyball aktiv.

„In Suhl habe ich die Chance, mich sowohl sportlich als auch menschlich weiterzuentwickeln. Der Kontakt bestand schon seit einiger Zeit und mir gefällt die Balance zwischen familiärem Umfeld und professionellem Konzept der Verantwortlichen. Ich freue mich auf das Vertrauen, das mir bereits jetzt entgegengebracht wird“, sagte die 1,79 Meter große Zuspielerin.

Jetzt will die in Moers geborene Yina Liu ihre eigene Erstliga-Story schreiben. „Einen schöneren Einstieg in die 1. Bundesliga als mit den Suhler Wölfinnen könnte ich mir dafür nicht vorstellen.“ rd

Autor

 

Bilder