Ermittlung Babyleiche in Vorgarten in Ichtershausen gesucht

Ein Flatterband mit der Aufschrift «Polizeiabsperrung». Foto: Patrick Seeger/Archiv

Auf einem Grundstück in Ichtershausen im Ilm-Kreis hat die Kripo am Mittwoch nach Überresten einer Babyleiche gesucht. Das Aufgebot an Beamten hatte für Aufsehen gesorgt.

Ichtershausen/Erfurt - Wie die Staatsanwaltschaft mehreren Medien gebenüber mitteilte, sei zuvor der Hinweis einer Frau eingegangen. Sie habe angegeben, dort bereits vor Jahren einen toten Säugling vergraben zu haben. Die heute 31-Jährige habe am 8. Juli Selbstanzeige gestellt.

Eigenen Angaben zufolge soll sie als 15-Jährige von ihrem Großvater vergewaltigt und später schwanger geworden sein. Sie habe dann 2005 ein totes Kind geboren und es anschließend im Garten am Haus vergraben. Dass sie nun den Mut gefunden habe, zur Polizei zu gehen, sei dem Umstand geschuldet, dass der Täter verstorben sei, so die Staatsanwaltschaft.

Wie Hannes Grünseisen, Pressesprecher der Erfurter Staatsanwaltschaft mitteilte, seien weder die Leiche noch Knochenreste des toten Babys gefunden worden. Der Fall werde allerdings nicht zu den Akten gelegt, sondern intensiv weiterverfolgt. Allerdings nicht als Ermittlungsverfahren gegen die Frau, da das Kind tot geboren worden war.

Die Suche weckt Erinnerungen an das Jahr 2016. Damals wurden die Leichen zweier Jungen gefunden, die 2014 und 2015 geboren worden und am Ortsrand von Ichtershausen abgelegt worden waren. Die Mutter wurde zu achteinhalb Jahren Haft verurteilt. 2007 fand die Polizei drei Babyleichen in Thörey. Deren Mutter war zu neun Jahren Jugendstrafe wegen Totschlags verurteilt worden. Die Jugendkammer des Landgerichts Erfurt sah es als erwiesen an, dass die 22-Jährige im Alter von 16, 17 und 19 Jahren die drei Kinder geboren und in Plastiktüten erstickt hatte. Die Säuglingsleichen waren im Januar 2007 in der Garage des früheren Wohnhauses der Familie gefunden worden. Ein Mann hatte das etwa zwei Jahre leerstehende Gebäude gekauft und schließlich die Babyleichen entdeckt.

Autor

 

Bilder