Dort, wo früher die Bezirksverwaltung des Ministeriums für Staatssicherheit Suhl gesessen hat, kann sich heute jeder frei bewegen. Ohne Tor, ohne Beobachtung, ohne Angst. Zwei Fototafeln erinnern jetzt daran, was hier vor 32 Jahren geschah.