Bis heute beschäftigt der rätselhafte Tod des DDR-Oppositionellen Matthias Domaschk 1981 im Stasi-Gefängnis in Gera die Menschen. War es Selbstmord? Eine Arbeitsgruppe präsentiert die Ergebnisse jahrelanger Untersuchungen.