Erfurt Kubicki: Großer Erfolg für FDP-Kandidat Kemmerich

Wolfgang Kubicki (FDP), stellvertretender Bundesvorsitzender, hält einen Redebeitrag. Foto: Frank Molter/dpa/Archivbild

FDP-Vize Wolfgang Kubicki sieht in der Wahl von Thomas Kemmerich zum Ministerpräsidenten in Thüringen einen großen Erfolg für den Kandidaten seiner Partei. Kubicki sagte am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur: «Es ist ein großartiger Erfolg für Thomas Kemmerich. Ein Kandidat der demokratischen Mitte hat gesiegt. Offensichtlich war für die Mehrheit der Abgeordneten im Thüringer Landtag die Aussicht auf fünf weitere Jahre (Bodo) Ramelow nicht verlockend.»

Kubicki sagte weiter: «Jetzt geht es darum, eine vernünftige Politik für Thüringen voranzutreiben. Daran sollten alle demokratischen Kräfte des Landtages mitwirken.»

Offenbar mit Blick auf die Wahl Kemmerichs auch durch die AfD sagte der FDP-Politiker: «Was die Verfassung vorsieht, sollte nicht diskreditiert werden.»

Die FDP-Bundestagsabgeordnete Marie-Agnes Strack-Zimmermann dagegen kritisierte das Vorgehen ihres Parteifreundes Kemmerich scharf: «Ich verstehe seinen Wunsch, Ministerpräsident zu werden. Sich aber von jemandem wie (Björn) Höcke (AfD) wählen zu lassen, ist unter Demokraten inakzeptabel und unerträglich», schrieb sie auf Twitter.

Autor

 

Bilder