Erfurt/Eisenach Opel produziert ab März Hybridmodell im Eisenacher Werk

Der SUV «Grandland X» wird im Opel-Werk Eisenach montiert. Foto: Martin Schutt/zb/dpa/Archivbild

Opel will ab Anfang März im Werk Eisenach mit der Produktion eines Hybridmodells des Stadtgeländewagens (SUV) Grandland X beginnen.

Das sagte Opel-Geschäftsführer Michael Lohscheller der «Thüringer Allgemeinen» (Samstag). Das Segment der SUV sei das am schnellsten wachsende bei Opel, ergänzte er. 2019 seien rund 100 000 Grandland verkauft worden - fast ein Viertel mehr als ein Jahr zuvor. «Wir gehen davon aus, dass wir den Absatz weiter steigern können - zumal ja jetzt noch der Serienstart der Plug-in-Hybridversion in den Startlöchern steht», so Lohscheller.

Eisenach war nach der Übernahme von Opel durch den französischen PSA-Konzern das erste deutsche Opel-Werk, dessen Produktion komplett umgestellt wurde. Für den SUV Grandland nutzt Opel eine PSA-Plattform. dpa

 

Autor

 

Bilder