Schmalkalden - Die Skizze für die grüne Zukunft der Stadt Schmalkalden kommt auf 60 Seiten mit mehr als 80 Abbildungen daher. Die Wissenschaftler Konrad Siegfried, Olaf Janda und Walter Lösch vom örtlichen Technologie- und Gründerzentrum (TGF) Schmalkalden haben jenes Papier erstellt, das die Stadt bis 2030 weitgehend klimaneutral machen soll. Es war letztlich Walter Lösch, der die Konzeption gemeinsam mit anmoderierenden Bürgermeister Thomas Kaminski in einer 20-köpfigen Runde im TGF vortrug. Ein Gedankengebäude und Bilderrahmen – beim Ausfüllen und Ausmalen setzt die Stadt auf Unternehmen und Bürger. „Als Stadt und Kreis können es nicht alleine stemmen“, betonte Kaminski. „Wir brauchen viel Geld. Ohne die Menschen und Betriebe geht es nicht.“