Elf Funkelstationen Ein Flyer fürs Obenauf Weihnachtsland

Madlen Pfeifer
Ideengeberin Rita Worm-Horn hält das gedruckte Ergebnis in den Händen. Foto: Norbert Kleinteich/Norbert Kleinteich

Der erste Flyer zum „Funkelnden Obenauf Weihnachtsland am Rennsteig“ ist gedruckt und lädt zu einer kleinen leuchtenden Entdeckungsreise in und um Neuhaus am Rennweg ein.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

„In 2023 sind die ersten Lichtbilder zu entdecken.“ So steht’s im fertigen Flyer zum „Funkelnden Obenauf Weihnachtsland am Rennsteig“, der elf leuchtende Stationen beinhaltet, die Interessierte noch an den nächsten beiden Adventswochenenden ansteuern können.

Wie berichtet, hatte Rita Worm-Horn, unter anderem Betreiberin des Hotels Schieferhof in Neuhaus, die Idee, das wegen der noch fehlenden Lichtfiguren glanzlose Weihnachtsland-Projekt mit ein wenig Strahlkraft zu unterstützen. Jeder – ob Privatleute, Gewerbetreibende oder Unternehmen – sollte Haus, Vorgarten oder Firma illuminieren, dem Ganzen einen Namen verpassen, der dann inklusive Standort des zu sehnenden Schmuckstücks im Flyer landet. Dort, wo nun jene elf Lichtbilder von elf Akteuren abgedruckt sind, die den Gedanken der engagierten Touristikerin aufgegriffen und ihn heuer erstmals zum Leben erweckt haben. Dem Faltblatt kann man aber nicht nur entnehmen, wo genau es überall funkelt und welche Stationen man zu Fuß oder mit dem Auto ansteuern kann. Es ist ebenfalls hinterlegt, wo es etwaig Parkmöglichkeiten, Toiletten, Versorgungspunkte und Überraschungen gibt sowie wo neben den Hinguckern Veranstaltungen wie Konzerte oder Mitmachaktionen stattfinden.

Der „Schneeflockentanz“ beim Unternehmen Thüringer Pharmaglas ist eins von elf Lichtbildern. Foto: privat/privat

Die Flyer gibt’s laut Worm-Horn unter anderem im Schieferhof, beim Modetreff Monika in Neuhaus und bei Krebs Glas in Ernstthal. Das funkelnde Obenauf Weihnachtsland erstrahlt nun ab dem Freitag, 8. Dezember, wieder und zwar bis Sonntag, 10. Dezember – jeweils von 17 bis 20 Uhr. Und auch am dritten Adventswochenende soll’s zur gleichen Uhrzeit noch einmal leuchten: Freitag bis Sonntag, 15. bis 17. Dezember.

Bilder