Etwa 100 Menschen trafen sich Samstagnachmittag im Otto-Ludwig-Garten in Eisfeld. Sie hatten sich über soziale Medien ausgetauscht. Auch um gegen Auflagen wegen des Coronavirus zu protestieren.