Meiningen/Eisenach - Anonyme Briefe haben am Theater Meiningen fast schon Tradition. Es ist nun schon das dritte Mal innerhalb weniger Jahre, dass Schreiben ohne Absender an die Öffentlichkeit gelangen, in denen sich Mitarbeiter des Theaters über den Intendanten oder andere leitende Angestellte beklagen. Dieses Mal sind es gleich zwei anonyme Briefe, die kursieren. Der eine trägt den Absender „Von Mitarbeitenden des Landestheaters Eisenach“ und prangert „Unzumutbare Zustände“ am Haus an.