Thüringens Bildungsminister Helmut Holter (Linke) hat die Kommunen zu weiteren Anstrengungen aufgerufen, damit die Gelder für die Digitalisierung der Schulen nicht verfallen. „Es gibt etliche Kommunen, die bei der Umsetzung des Digitalpakts weit fortgeschritten sind. Das ist sehr gut. Mancherorts hängt der Mittelabruf aber, gemessen an den ursprünglichen Zeitplänen, auch noch hinterher“, sagte der Minister. Der 2019 in Kraft getretene Digitalpakt, wonach der Bund den Bundesländern fünf Milliarden Euro für die Digitalisierung der Schulen gibt, läuft in diesem Jahr aus.