Trusetal/Wernshausen - Eine Ölspur, die sich von Trusetal über die Gemarkung Breitungen nach Fambach und weiter über die Zwick bis Wernshausen zog, sorgte am Dienstag für den Einsatz mehrerer Feuerwehren. Sie wurden um die Mittagszeit alarmiert. Ausgerückt sind Wehrleute aus Trusetal, Breitungen, Fambach, Wernshausen und Mittelschmalkalden. Allein die Breitunger, die in der Winne die Spur beseitigten, meldeten einen gut einstündigen Einsatz mit drei Fahrzeugen. Die Wernshäuser waren für das Stück zwischen der Zwick-Kreuzung und dem Wernshäuser Bahnhof zuständig und hatten vier Fahrzeuge dabei. Sie beendeten ihren Einsatz nach knapp zwei Stunden.