Alkoholisiert auf dem Fahrersitz 15-Jähriger baut schweren Autounfall

Ein Streifenwagen der Polizei steht an einer Unfallstelle. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild/dpa

Ein 15-Jähriger hat im alkoholisierten Zustand im Stadtgebiet von Erfurt einen schweren Autounfall gebaut. Seine Fahrt auf einer in beiden Fahrtrichtungen zweispurigen Straße endete in der Nacht zum Samstag mit einem Crash gegen Bäume und einem Überschlag, wie ein Polizeisprecher in Erfurt sagte.

Erfurt - Dabei wurde ein 48 Jahre alter Mann auf dem Beifahrersitz schwer verletzt, der Mann habe unter anderem Knochenbrüche erlitten. Der Teenager selbst kam mit leichten Blessuren davon.

Wie viel Promille er hatte, war unklar. Am Auto entstand Totalschaden. Laut Polizei gehörte das Auto nicht dem verletzten Beifahrer, der den Jugendlichen ans Steuer gelassen habe. Es sei dem Beifahrer vom Halter des Fahrzeugs überlassen worden.

Autor

 

Bilder