Deutsche Meisterschaften Nordische Kombination Damen-Trio mit Medaillenchancen

Heimspiel: Emilia Görlich Foto: /Gerhard König

Erst die Spezialisten, nun die Zweikämpfer: Eine Woche nach den Skispringern ermitteln die Nordischen Kombinierer die Deutschen Meister in Thüringen. Gesprungen wird in Oberhof, gelaufen in Zella-Mehlis.

Oberhof - Knapp vier Monate vor den Olympischen Winterspielen in Peking geben sich in Thüringen die deutschen nordischen Skisportasse die Klinke in die Hand. Nachdem am vergangenen Wochenende die Skispringer in Oberhof die Deutschen Meister kürten, sind nun die Nordischen Kombinierer an der Reihe. Am Samstag fällt die Entscheidung bei den Männern und Junioren, am Sonntag bei den Frauen sowie im Teamsprint bei den Männern und Junioren. Gesprungen wird am Vormittag jeweils im Kanzlersgrund in Oberhof, gelaufen mit Skirollern am Nachmittag auf dem 2,4 Kilometer langen Stadtkurs rund um das Rathaus in Zella-Mehlis.

Die Veranstaltergemeinschaft vom SC Motor Zella-Mehlis und vom WSV Schmiedefeld rechnet mit rund 50 Startern und Starterinnen. Dabei geht ein Frauen-Trio aus Thüringen ambitioniert in das Heimspiel. Maria Gerboth (Schmiedefeld), Cindy Haasch (Ruhla) und Emilia Görlich (Lauscha) haben reelle Medaillenchancen. Hochspannung versprechen die Wettbewerbe der Männer mit Olympiasiegern und Weltmeistern. An beiden Tagen erfolgt die Siegerehrung in Zella-Mehlis auf den Rathausstufen. Ob das geplante bunte Rahmen- und Mitmachprogramm angeboten werden kann, ist offen und von der aktuellen Corona-Lage abhängig. So soll die neue, mobile Kleinschanze des Thüringer Skiverbandes ihre Feuertaufe erleben.

Die zweitägigen Titelkämpfe finden unter Berücksichtigung der aktuellen Coronaverordnungen statt. Aufgrund des Outdoorcharakters sind Zuschauer in den ausgewiesenen Arealen im Kanzlersgrund sowie öffentlichen Raum beidseits der Laufstrecke zugelassen. Vor Ort sind die bekannten allgemeinen Hygienemaßnahmen und Abstandsregeln einzuhalten. Sollte in Teilbereichen das Einhalten der Abstandsregel nicht möglich sein, ist eine Mund-Nasenbedeckung zu tragen. Es wird kein Eintritt erhoben.

Für Zuschauer zu den Sprungwettbewerben im Kanzlersgrund in Oberhof stehen die Parkplätze in der Tambacher Straße und am Grenzadler zur Verfügung. In Zella-Mehlis können die Fans die ausgewiesenen Parkplätze unter Berücksichtigung der Verkehrsbeschränkungen infolge der Laufveranstaltung nutzen. ts

Autor

 

Bilder