Georg Maier ist Innenminister des Freistaats Thüringen, stellvertretender Ministerpräsident und Landesvorsitzender der SPD. Er wohnt im Landkreis Gotha, hat Verwandte in Bad Rodach und ist viel im Freistaat und im angrenzenden Franken unterwegs. Auf seinen Fahrten kommt er durch Dörfer. Bei einer solchen Tour sah er einen Mittelklassewagen vor einem Wohnhaus stehen, der Besitzer wusch das Auto. Das Tor der Garage stand offen, und drinnen hing die Reichskriegsflagge. An diesem Beispiel macht Georg Maier beim Besuch des Jahresempfangs der SPD-Fraktion im Coburger Stadtrat am Samstag im Restaurant Rosengarten fest, wie tief rechtsradikales Gedankengut schon in die Gesellschaft eingedrungen ist.