Feuerwehr-Einsatz Hoher Schaden: Einbrecher fluten Keller

Einbrecher haben in Gleichamberg einen Keller unter Wasser gesetzt. Die Situation auf dem Foto ist symbolisch und spiegelt nicht den Fall wieder. Foto: dpa/Stefan_Kiefer

Eine Spur der Verwüstung haben Einbrecher im Landkreis Hildburghausen hinterlassen. „Der Einsatz in Gleichamberg am Wochenende erinnerte die Beamten an die feuchten Banditen aus dem Film Kevin - Allein zu Haus“, schreibt die Polizei am Sonntag.

Gleichamberg - Einbrecher haben in Gleichamberg einen Keller geflutet und so einen Schaden von 5000 Euro angerichtet. Die Kriminellen waren zwischen Donnerstagnachmittag und Samstagnachmittag in das leer stehende Haus in der Pfarrgasse eingestiegen, wie es im Polizeibericht vom Sonntag heißt. Dabei beschädigten die Wasseruhr so, dass Wasser ungehindert den Keller fluten konnte.

Als die 35-jährige Hauseigentümerin den Einbruch bemerkte, stand das Wasser bereits 60 Zentimeter hoch. Außerdem hatten die Diebe etliche Sicherungen aus dem Sicherungskasten entwendet.

Die Feuerwehr musste das Wasser aus dem Keller pumpen um diesen überhaupt wieder begehbar zu machen. Der Sachschaden beläuft sich gesamt auf etwa 5000 Euro.

„Der Einsatz in Gleichamberg am Wochenende erinnerte die Beamten an die feuchten Banditen aus dem Film Kevin - Allein zu Haus“, steht als Anmerkung im Polizeibericht.

Autor

 

Bilder