Da fing das Jahr gut an Doppelt Pech – und doppelt Glück gehabt

Da sind wohl einige der guten Wünsche fürs neue Jahr gleich in Erfüllung gegangen: viel Glück zum Beispiel. Foto: Iris Friedrich

Eine unglaubliche Geschichte ist einem Besucher der Theaterstadt Meiningen am Samstag passiert: Dem Pechvogel waren zwei wichtige Dinge abhanden gekommen: Handy und prall gefüllte Brieftasche samt Ausweisen. Beides konnte schnell wieder gefunden werden.

Meiningen - Eine unglaubliche Geschichte ist einem Besucher der Theaterstadt Meiningen am Samstag passiert: Er hatte gegen Mittag bei der Touristinformation festgestellt, dass er sein Smartphone verloren hatte. Daraufhin rief er die Polizei zu Hilfe. Die Frau des Verlierers konnte auf ihrem Gerät das verschwundene Handy orten, welches sich offenbar kreuz und quer durch Meiningen bewegte, berichtet die Polizei. Ein Funkwagen folgte dem Signal des Telefons und konnte im Wohngebiet Am Kiliansberg eine junge Familie antreffen. Diese räumte gegenüber den Beamten sofort ein, das gesuchte Handy im Park gefunden zu haben und beabsichtigte, sich selbst um die Rückgabe an den Eigentümer kümmern zu wollen. Nun ging es aber schneller: Die Polizei nahm es entgegen und dem jungen Mann die gute Nachricht über den Fund weiter.

Doch damit nicht genug: Dieser vermeldete betrübt, dass er auf der Suche nach seinem Handy nun auch seine gut gefüllte Geldbörse mit sämtlichen Dokumenten verloren hatte. Was er jedoch nicht ahnte, war der glückliche Umstand, dass auch das Portemonnaie zwischenzeitlich in der Polizeidienststelle abgegeben wurde. Dort nahm der Mann beide Fundsachen überglücklich entgegen. Wie sich herausstellte, war auch der Inhalt der Geldbörse noch komplett.

Der aus Meiningen stammende Besucher seiner alten Heimat bedankte sich in aller Form bei den ehrlichen Findern und der Polizei, heißt es von der Polizei Meiningen. Letztere empfiehlt zukünftigen Findern, sich in solchen Fällen „unverzüglich selbstständig mit der Polizei in Verbindung zu setzen, damit etwaige Zueignungsabsichten ausgeschlossen und die Fundsachen kurzfristig und unkompliziert wieder an den Eigentümer übergeben werden können.“

Autor

 

Bilder