Crash in der Nacht A 73: Fahrer hält auf der Autobahn an und trinkt Bier

Der völlig beschädigte Ford. Foto: Verkehrspolizei Coburg

Ein selbst für die Polizei ungewöhnlicher Unfall ist am späten Dienstagabend gegen 23 Uhr auf der A 73 in Fahrtrichtung Suhl bei Meeder geschehen. Ein Autofahrer hielt plötzlich auf der Autobahn einfach an. Dann krachte es.

A 73/Meeder - Ein 32-Jähriger war in seinem weißen Ford mit Coburger Zulassung auf der A 73 etwa auf Höhe der Ortschaft Drossenhausen unterwegs. Doch plötzlich hielt er dort auf dem rechten Fahrstreifen der Autobahn einfach an. Sein Fahrzeug sicherte er nicht ab.

Ein 26-jähriger Autofahrer erkannte den stehenden Wagen in der Dunkelheit zu spät. Er krachte mit höherer Geschwindigkeit ins Heck des Fords. Der 26-Jährige und sein 31-jähriger Beifahrer kamen mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Der 32-Jährige blieb unverletzt, wie die Coburger Verkehrspolizei berichtet.

Der Unfallverursacher gab gegenüber der Polizei an, mehrere Flaschen Bier getrunken zu haben, nachdem er sein Auto auf der Autobahn abgestellt hatte. Ein Schnelltest erbrachte einen Wert von 2,9 Promille.

Aus diesem Grund stellten die Beamten den Führerschein noch an Ort und Stelle sicher. Eine Blutentnahme folgte.

Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro an den beiden Fahrzeugen und an den Leitplanken.

Die Autobahn war zwischen den Anschlussstellen Coburg und Eisfeld-Süd in Fahrtrichtung Suhl für etwa 1,5 Stunden voll gesperrt. Ferner musste die Straßenmeisterei Coburg den Leitplankenschaden bewerten sowie die Fahrbahn reinigen.

Die Verkehrspolizei ist ist zur genauen Klärung des Unfallhergangs auf Auskünfte von Verkehrsteilnehmern angewiesen, die am späten Dienstagabend zwischen den Ausfahrten Coburg und Eisfeld-Süd in Fahrtrichtung Suhl unterwegs gewesen sind und denen dort ein weißes Fahrzeug aufgefallen ist. Sie sollen sich unter der Telefonnummer 09561/645-210 melden.

Wegen der derzeit geltenden Ausgangssperre seien zur Unfallzeit glücklicherweise nur wenige Verkehrsteilnehmer auf der A 73 unterwegs gewesen.

Autor

 

Bilder