Dietzhausen - Zum Abschluss der Covid Games, der vom SV Dietzhausen initiierten Trainingsmeisterschaft, wurden am Sonntag auf dem Dietzhäuser Sportplatz die Preise an die teilnehmenden Vereine übergeben. Über 60 Liter Bier, freien Eintritt zu einem Handball-Thüringenliga-Spiel der SG Suhl/Goldlauter, einen Pizza-Gutschein, einen Gratis-Auftritt des „Partycrashers“ beim nächsten Vereinsfest sowie fünf Karten fürs Zella-Mehliser Meeresaquarium konnte sich der Gewinner, die SG SV Dolmar Kühndorf, freuen. Auch alle anderen Vereine, darunter der 1. Suhler SV, die HSG Suhl und der FSV Goldlauter, wurden mit Geschenken bedacht. Den Hauptpreis, ein Rundflug-Gutschein der Flugschule am Dolmar, ersteigerte für 200 Euro Pierre Briesemeister – und das, obwohl der Zella-Mehliser unter Flugangst leidet. Der Erlös kommt dem Kinder- und Jugendschutzdienst „Allerleirauh“ in Suhl zugute. Nicht nur deshalb wertet Sebastian Wendt, einer der Covid-Games-Macher, die Trainingsalternative in Corona-Zeiten als Erfolg: „Wir sind jetzt zwischen den Mannschaften vernetzt, man hat neue Leute kennengelernt. So hatte Corona auch etwas Gutes.“