Corona-Pandemie Landrätin bittet Bürger um Hilfe

Landrätin Petra Enders bittet um Hilfe aus der Bevölkerung. Foto: Andreas Heckel

Landrätin Petra Enders und die Ilm-Kreis-Kliniken bitten die Bürger, die Gesundheitseinrichtungen im Ilm-Kreis während der Corona-Pandemie zu unterstützen.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Arnstadt - Landrätin Petra Enders und die Ilm-Kreis-Kliniken bitten die Bürger, die Gesundheitseinrichtungen im Ilm-Kreis – insbesondere die Pflegeeinrichtungen und Pflegedienste – während der Corona-Pandemie zu unterstützen.

„Wie Sie alle wissen, steigen die Infektionszahlen auch in unserem Kreis rasant“, so Enders. Viele Maßnahmen seien zwingend notwendig, um das Pandemie-Geschehen zu bewältigen. Ein besonderes Augenmerk liege auf den Menschen, die in dieser schwierigen Situation Pflege, medizinische Hilfe und Unterstützung benötigen. „Derzeit besteht zunehmend die Gefahr, dass Pflegeeinrichtungen oder ambulante Pflegedienste sowie auch unsere Ilm-Kreis-Kliniken in personelle Not geraten, zum Beispiel, weil Mitarbeiter in Quarantäne oder erkrankt sind“, erklärt Enders.

Um pflegebedürftigen Menschen die dringend notwendige Pflege zukommen zu lassen und diese zu gewährleisten, bittet sie nun die Bevölkerung um Unterstützung. „Wir suchen Menschen, die in der Pflege beschäftigt sind oder waren, aus einem pflegerelevanten Berufszweig kommen, aus dem sozialbetreuerischen Bereich kommen oder bereit sind, sich ehrenamtlich zu engagieren im hauswirtschaftlichen Bereich. Sie können täglich anfallende Aufgaben übernehmen, die nicht zwingend durch eine Pflegefachkraft ausgeführt werden müssen. Dazu zählen unter anderem Aufgaben wie: Nahrung richten, Wäschedienst und Verrichtungen des täglichen Lebens“, so Enders.

Ansprechpartnerin im Ilm-Kreis ist Christiane Herrmann vom kommunalen Senioren/ Pflege- und Informationszentrum im Landratsamt. Erreichbar unter c.herrmann@ilm-kreis.de. Ansprechpartner für den klinischen Bereich ist Thorsten Weiß, erreichbar per E-Mail an thorsten.weiss@ilm-kreis-kliniken.de und jederzeit über den Empfang in der Klinik in Arnstadt unter (0 36 28) 919-0.

Autor

Bilder