Corona-Pandemie Inzidenz in Suhl steigt auf 111

Der Mund-Nasen-Schutz ist für manche ein modisches Kleidungsstück, für die meisten aber notwendiges Übel. Foto: dpa/Rolf Vennenbernd

Zehn neue Corona-Fälle sorgen in Suhl für ein Ansteigen der Sieben-Tage-Inzidenz.

Suhl - Innerhalb von 24 Stunden haben sich in Suhl nachweislich zehn weitere Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Das teilte Stadtsprecherin Ingrid Pabst am Mittwoch mit. Damit gibt es 48 aktive Fälle; 272 Kontaktpersonen befinden sich zusätzlich in Quarantäne. Der Inzidenzwert der vergangenen sieben Tage bezogen auf 100 000 Einwohner stieg weiter und liegt jetzt bei 111.

Insgesamt sind seit Beginn der Pandemie im Frühjahr jetzt in Suhl 174 Gesamtinfizierte registriert. 124 Menschen davon gelten als genesen; zwei sind bedauerlicherweise gestorben.

 

Autor

 

Bilder