Corona-Pandemie Ilm-Kreis hat die sechsthöchste Inzidenz in ganz Deutschland

Die Inzidenz-Zahlen am Mittwoch Foto: Roch/Grafik

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Ilm-Kreis ist wieder gestiegen. Drei weitere Menschen sind in Verbindung mit einer Coronavirusinfektion verstorben.

Arnstadt - Im Ilm-Kreis sind aktuell 592 Menschen am Coronavirus erkrankt. Darüber informierte das Gesundheitsamt am Mittwoch. 36 neue Fälle sind im Gesundheitsamt seit Dienstag hinzugekommen. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt wieder und liegt nun laut Robert-Koch-Institut (RKI) bei 310 Fällen je 100 000 Einwohner. Deutschlandweit liegt der Ilm-Kreis damit im Inzidenz-Ranking auf Platz 6. Drei weitere Menschen sind im Verbindung mit einer Coronavirusinfektion verstorben. In den Ilm-Kreis-Kliniken werden 41 bestätigte Fälle, vier davon auf Intensivstation, einer davon beatmet, und zwei Verdachtsfälle isoliert behandelt.

Im am Dienstag geschlossenen Kindergarten „Pfiffikus“ im Ilmenauer Ortsteil Gräfinau-Angstedt sind laut Gesundheitsamt drei Kinder, die bereits unter Quarantäne standen, positiv getestet worden. In einem bestätigten Fall wurde die britische Mutation nachgewiesen. In einer Pflegeeinrichtung in Ilmenau sind drei Bewohner positiv getestet worden. In einer Außenwohngruppe für Menschen mit Behinderungen in Ilmenau sind drei Bewohner positiv getestet worden. In einem Wohnheim für Menschen mit Behinderungen in Ilmenau ist ein positiver Schnelltest unter den Bewohnern bestätigt worden. In einem Kindergarten in Ilmenau ist eine Personalkraft positiv getestet worden. Des Weiteren sind im privaten Umfeld bekannter Infektionsgeschehen weitere Infektionen aufgetreten.

Der Ilm-Kreis steht hinsichtlich der Inzidenzzahl aktuell an der Spitze der Südthüringer Landkreise und ist auch Stand Mittwoch der einzige mit einer steigenden Tendenz. Ihm folgt der Wartburgkreis mit einer Inzidenzzahl von 276. Die niedrigsten Werte unter den Südthüringer Landkreisen verzeichnen aktuell Hildburghausen (119) und Suhl (120). Trotz insgesamt fallender Inzidenz ist Thüringen gegenwärtig noch immer das am stärksten von der Pandemie betroffene Bundesland.

Autor

 

Bilder