Hörselberg - Der Vorsitzende des Branchenverbandes Automotive Thüringen, Mathias Hasecke, hat sich für eine allgemeine Impfpflicht gegen das Coronavirus ausgesprochen. „Ich glaube schon, dass die Tendenz in Richtung Impfpflicht geht und ich würde diese auch befürworten“, sagte Hasecke am Montag anlässlich der jüngsten Branchenumfrage des Verbandes zur Wirtschaftslage. Er beklagte, dass die Eindämmung der Pandemie nun wieder auf die Unternehmen abgewälzt werde. „Die 3-G-Regeln am Arbeitsplatz haben uns überrascht und ich weiß auch noch nicht, wie es mit dem testen im Schichtbetrieb gelingen soll“, sagte Hasecke. Er hätte sich aber eine solch strenge Regel schon viel früher gewünscht. So haben wir Zeit verschenkt“, sagte er. jol