Corona-Pandemie 19 Tote in Thüringen trotz vollständiger Impfung

437 vollständig Geimpfte sind laut Gesundheitsministerium in Thüringen bislang nachweislich mit dem Corona-Virus infiziert gewesen. 19 Menschen seien trotz Impfung gestorben.

Erfurt - Medienberichten zufolge zeigten sich bei 230 von ihnen typische Symptome. 29 mussten im Krankenhaus behandelt werden, drei davon auf der Intensivstation. Trotz kompletter Impfung starben demnach 19 Menschen, sie waren zwischen 76 und 100 Jahren alt. Bei allen vollständig Geimpften lag laut Gesundheitsministerium die zweite Impfung mehr als zwei Wochen zurück. Die Zwei-Wochenfrist ist der Zeitraum, indem nach der Impfung eine vollständige Immunisierung angenommen wird.

Autor

 

Bilder