Circus Karl Buch Clown, Fakir, Feuerspucker

tih
Eine Feuershow darf im Programm des Circus Karl Buch nicht fehlen. Foto: /Zirkus

In Wasungen hat in dieser Woche auf dem Festplatz der Circus Karl Buch seien Zelte aufgeschlagen. Vorstellungen gibt es von Donnerstag bis Sonntag – für jeden ist gewiss etwas dabei.

Der Circus Karl Buch gastiert in dieser Woche, vom 10. bis 13. November, in Wasungen und hat seit Montag seine Zeltanlagen auf dem Festplatz an der Werra aufgebaut. Vorstellungen beginnen täglich um 16 Uhr und am Sonntag um 11 Uhr.

Von Ebern kommt der Zirkus mit 17 Satteltransporten, Wohnwagen und Lastwagen und errichtet ein Spielzelt mit 22 Metern Durchmesser, vier zwölf Meter hohen Stahlmasten und 42 Rondelstangen, zudem ein Vorzelt und ein 24 Meter langes Tierzelt. Dazu werden rund 80 Eisenanker mit Presslufthämmern rund einem Meter tief in den Boden gerammt, damit die Zelte auch bei starken Winden stehen bleiben. Im modernen Chapiteau (Spielzelt) wird das Gradin (Sitztribüne) für rund 500 Besucher aufgestellt, die Manegenkästen gesetzt und der Manegeneingangsbereich mit Musikerpodium aufgestellt. Beleuchtungen und Geräte für die Luftnummern werden in die Zeltkuppel montiert, alle Requisiten ausgeladen und viele Teile zusammengeschraubt.

Alles geschieht nach einem ausgeklügeltem System tausender Einzelteile, das der darauffolgenden Bauabnahme durch Polizei und Bauamt standhalten muss. Denn die Sicherheit der Besucher hat absoluten Vorrang. Im Tierzelt werden Pferdeboxen und andere Gehege für Esel, Lamas und Rinder aufgebaut sowie im Außenbereich großzügige Paddocks, in denen die Tiere frei grasen können. Käfigtiere hat der Zirkus nicht, sondern nur leicht zu haltende Haustierarten. Geboten wird ein poetisches Programm, mit Artisten, Clowns und Haustierdressuren mit Eseln, Pferden und Hunden. Circus Karl Buch überzeugt mit menschlicher Nähe und nicht mit kühlen Superlativen. Im kleinen Zelt mit rund 500 Sitzplätzen entfaltet sich eine gemütliche Atmosphäre , die große und kleine Kinder begeistert.

Die Akteure bieten ein Erlebnis für die ganze Familie an. Der pfiffige Clown Angelo (Karl Buch) führt mit Humor durchs Programm. Häuptling Manolito lässt Pferde steigen und führt vier Esel in harmonischer Art vor. Patricia zeigt ihre weit springenden Hunde. Fakir Alicimbra spukt Feuerkaskaden unter das Zirkuszelt. Sandra lässt die Ringe beim Hula-Hoop um sich kreisen. Angelo mit Kollegen spielt „Bienchen, Bienchen gib mir Honig“ mit spritzigen Überraschungen und weitere Akteure runden ein feines Programm von rund hundert Minuten ab. Wer Fragen hat oder Karten reservieren möchte kann dies telefonisch unter (0157) 50 28 66 11 tun. Sonderpreisaktion: Am Donnerstag um 16 Uhr wird das Zehn-Euro-Ticket auf allen Plätzen außer der Loge angeboten. Am Samstag ist Familientag, an dem Erwachsene nur Kinderpreise bezahlen. Am Sonntag ist Kindertag, hier mit einem Einheitspreis von zehn Euro für Kinder. Mehr Infos über das vielseitige Showteam Baroness im Internet. www.circus-karl-buch.de

 

Bilder