Die Staatsanwaltschaft Meiningen beschäftigt sich gleich mit mehreren Strafanzeigen im Zusammenhang mit der VR-Bank Bad Salzungen/Schmalkalden. Insgesamt seien in den vergangenen Wochen fünf bis zehn Anzeigen bei der Behörde eingegangen, sagte Jochen Grundler, Sprecher der Staatsanwaltschaft Meiningen, am Dienstag auf Nachfrage dieser Zeitung. Die Bandbreite der zur Anzeige gebrachten Sachverhalte reiche von übler Nachrede bis hin zum Vorwurf der Untreue.