BVB-Fanclub Party in Schwarz und Gelb

Geburtstagsfeier des zweitgrößten BVB-Fanclubs in Thüringen: die Rennsteig-Borussen am Samstag in Suhl. Foto: frankphoto.de/Karl-Heinz Frank

Der BVB-Fanclub Rennsteig-Borussen hat Geburtstag gefeiert. 75 der aktuell 186 Mitglieder kamen am Samstag nach Suhl. Einen Tag später ging es schon wieder ins Stadion.

Fünf Tage nach dem 13. Geburtstag ihres BVB-Fanclubs haben sich die Mitglieder der Rennsteig-Borussen zur großen Jahresfeier getroffen. 75 der aktuell 186 Mitglieder kamen am Samstag ins Tivoli nach Suhl. Auf einen prominenten Schwarz-Gelben mussten die Dortmund- Fans diesmal verzichten. Die beiden Champions-League-Gewinner Wolfgang de Beer und Jörg Heinrich mussten aus Termingründen passen. Torwart-Legende „Teddy“ de Beer war 2020 Stargast beim 10. Geburtstag des BVB-Fanclubs.

„2025 werden wir 15, da werden wir sicher wieder Gäste empfangen können“, meinte ein zuversichtlicher Martin Rudolph, Vorstandsmitglied bei den Rennsteig-Borussen, dem zweitgrößten Borussia-Dortmund-Fanclub in Thüringen. Der Klub aus dem Ruhrpott schickte dennoch etwas vorbei: Sachspenden für die Tombola. Die brachte knapp 700 Euro ein – Geld, das für die nächste Spendenaktion des Fanclubs verwandt werden soll. Zuletzt gaben die Schwarz-Gelben aus Südthüringen unter anderem 1909 Euro für den zweijährigen Anton aus Suhl, der an einer bislang unbekannten Krankheit leidet. Einen Tag nach der Fanclub-Feier ging es für drei der Rennsteig-Borussen gleich weiter ins Stadion zum Restart der Fußball-Bundesliga im neuen Jahr. Auch zu den Achtelfinal-Partien in der Champions League gegen den FC Chelsea werden wieder Mitglieder zum Anfeuern vor Ort sein, so Martin Rudolph.

Autor

 

Bilder